Ausgabe 388 • 8. Jahrgang • KW 28 • 11.07.2024

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

"Musica" öffnet ab Ende Juli wieder

Bild

DJK gewinnt Tangrintel-Cup

Bild

Neues von der Karate-Abteilung beim TV Hemau

Spacer

Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

herzlich lädt Sie der Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung St. Johannes Hemau, sowie der kath. Kinderheimverein e. V. zum Pfarrfest, einem Sommernachtsfest, am 13. Juli ab 18 Uhr ein. Beginnen werden wir mit der Vorabendmesse, um danach miteinander gemeinsam zu feiern.

Dieses Jahr begehen wir dieses Fest gemeinsam mit dem kath. Kinderheimverein e.V. (dem auch der Kindergarten Nardini angehört), da der Gründer des Kinderheims, H.H. Msgr. Matthias Mühlbauer heuer seinen 100. Todestag feiert. Wir prüfen noch, ob das Fest deshalb ausnahmsweise am Mathias-Mühlbauer-Platz stattfinden wird, oder wie immer in bewährter Form vor dem Rathaus. Schon jetzt sei allen herzlich gedankt, die sich für die Durchführung dieses Festes bemühen.

Beim Fest wird der Kindergarten Nardini von 19 bis 21 Uhr ein Kinderprogramm anbieten: Neben der Hüpfburg wird es Glitzertatoos und einen Wettbewerb im Sandsäckchen werfen geben. Dabei kann man eines von drei Schafkuscheltieren gewinnen. Für Speis und Trank ist wie immer gesorgt, von Bratwurstsemmel bis zum Cocktail findet sich sicher für jeden etwas. Hinweisen darf ich auch noch auf das Spiel der Turmbläser um 22 Uhr, bei dem es – sofern alles funktioniert – eine Überraschung geben wird. Herzliche Einladung dazu – es freut uns, wenn Sie vorbeikommen, um einen gemütlichen Sommerabend zu verbringen. Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Sollte es regnen, dann werden wir das Fest absagen. Ob es nun stattfindet oder nicht können Sie ab 9 Uhr auf der Homepage der Pfarrei nachlesen.

Übrigens: Aufgrund eines Fehlers lassen die Kisten Bier von Fronleichnam noch auf sich warten. Wir informieren Sie hier im Pfarrbrief, sobald die Kisten eingetroffen sind

Gottes Segen

Pfarrer Berno Läßer


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 12.07.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille - 9.00 Uhr Einsetzung
10.30 Uhr (AWO) - hl. Messe - hl. Messe: Christa Josef für + Ehemann - hl. Messe: Markus Braun für + Eltern und + Großeltern - hl. Messe: Christa Josef für + Ehemann Herbert zum Sterbetag
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe - besonders eingeladen sind Kinder und Schüler
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet für den Frieden

Samstag 13.07.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille - 9.00 Uhr Einsetzung
17.00 Uhr (Pfk) Beichtgelegenheit
17.00 Uhr (Pfk) Fatimaandacht und Rosenkranz
18.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst Fatimamesse nach Meinung - hl. Messe: Michaela für + Papa - hl. Messe: Michaela für + Freund Pater Max - hl. Messe: Resi Koller für + Annemarie Kratzer - hl. Messe: Gertraud Liebl für + Ehemann und Vater

Sonntag 14.07.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Keller für + Anna Keller und + Rudi Keller - hl. Messe: Heidi Lindner für + Hubert und + Jutta Weber - hl. Messe: Maria Kindermann für + Eltern und + Großeltern - hl. Messe: Barbara Karg für + Josef und + Theres Karg - hl. Messe: Hans Gabler für + Mama Theres Gabler
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Anna Wittmann für + Angehörige - hl. Messe: Rudi Hierl mit Kindern für + Ehefrau und Mutter Vroni - hl. Messe: Maria Ulmer für + Sohn Ralf - hl. Messe: Korbinian Schmitt für + Vater Bernhard Schmitt
11.30 Uhr (Pfk) Tauffeier
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
16.00 Uhr (Rathausgarten) Kleinkindergottesdienst mit Verabschiedung der Kindergartenkinder aus den EK-Gruppen

Das ewige Licht spendete Hans Ferstl, Hemau.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

17.07. 19.45 Uhr
Bibelgespräch im Jugendheim

21.07. 07.15 Uhr
25. Jubiläumsfußwallfahrt zur - hl. Anna Schäffer nach Mindelstetten

23.07. 09.15 Uhr
Abschlussgottessdienst des Kindergarten Nardini

23.07. 14.00 Uhr
Seniorenbürgerversammlung im Zehentstadel

24.07. 09.00 Uhr
Frühstück im Jugendheimsaal

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer


Bild

Nachrichten aus dem Rathaus


Stadtverwaltung wegen Betriebsausflug am 12. Juli 2024 geschlossen

Am Freitag, den 12. Juli 2024, findet der diesjährige Betriebsausflug der Stadt Hemau statt. Das Rathaus, der Bauhof, die Stadtwerke, die Kläranlage, die Deponien sowie der Wertstoffhof sind an diesem Tag geschlossen. Die Stadtbibliothek hat wie gewohnt zwischen 15 und 18 Uhr geöffnet.

Spacer

Bild

Termine der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf

Jugendgruppe Nittendorf:
Treffen immer mittwochs ab 17.45 Uhr in der Arche

Büro in Hemau:
Tel: 09491 466

Bürozeit: Mittwoch von 15 – 17 Uhr
Evang. Pfarramt, D.-Martin-Luther-Str. 9, 93155 Hemau
E-Mail Pfrin. Sollinger:
julia.sollinger@elkb.de
E-Mail:
pfarramt.hemau-nittendorf@elkb.de

Büro der Arche Nittendorf:
Büro Tel.: 09404 32 20
Pfarrer Langbein Tel.: 09404 64 30 164
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Spacer

Kopfbild


tigen Ladendiebstahl gemeldet. Zwei Täter seien nun zu Fuß, ein weiterer mit einem Pkw flüchtig. Die unverzüglich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zur zeitnahen Festnahme der beiden fußläufig geflüchteten Täter. Offenbar hatte das Trio versucht, einen vollen Einkaufswagen mit Waren im Gesamtwert von knapp 1000 Euro unbemerkt auf den Parkplatz zu einem Pkw zu bugsieren. Die Täter benutzen hierbei den Ladeneingang anstatt den separaten Ausgang. Ein aufmerksamer Kunde beobachtete den Vorgang und verständigte das Personal. Die Täter mussten letztendlich ohne die Ware flüchten. Die beiden Festgenommenen, ein 25-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau aus Osteuropa, werden nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen konzentrieren sich auf den weiterhin flüchtigen Fahrer des bei der Tatausführung verwendeten roten Pkw mit tschechischer Zulassung.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

Ein 22-jähriger Autofahrer wollte am Dienstag gegen 6 Uhr bei Deuerling von der St 2394 nach links in die St 2660 abbiegen. Dabei übersah er ein von links kommendes vorfahrtsberechtigtes Auto, so dass es zum Zusammenstoß kam. Dabei erlitten beide Unfallbeteiligte leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Unversichert unterwegs

Mit einem nicht versicherten E-Scooter war ein 46-jähriger Mann am Dienstag gegen 22.45 Uhr in Etterzhausen unterwegs. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Betroffene wird jetzt wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Hallen-Eingangstür zerstört

Mit einem größeren Kieselstein wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag die Glasfüllung der Eingangstür der Tangrintelhalle in Hemau zum Zerbersten gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Das Tatmittel konnte als potenzieller Spurenträger sichergestellt werden. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der PI Nittendorf, Tel. 09404/9514-0, in Verbindung zu setzen.

Anfänger verursacht Kollision

Am Montagmorgen haben mehrere Personen bei einem Unfall zwischen Parsberg und Hörmannsdorf leichte Verletzungen erlitten. Ein 18-jähriger VW-Fahrer war gegen 6.15 Uhr auf der St 2234 von Parsberg in Richtung Hörmannsdorf unterwegs. Kurz vor Wolfsquiga kam der junge Mann in einer leichten Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 60-jährigen Mannes zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall in den Graben geschleudert, die beiden Fahrer sowie der 17-jährige Beifahrer des VW wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 13.500 Euro.

Warnschüsse stoppen 12-Jährige

Mit Warnschüssen hat die Polizei auf einem Spielplatz in Oberhausen eine bewaffnete Zwölfjährige gestoppt. Zeugen hatten die Einsatzkräfte alarmiert, weil das Mädchen auf dem Spielplatz mit einem Messer hantierte. Als die Beamten eintrafen, sei das Mädchen "in bedrohlicher Weise" mit dem Messer auf die Polizisten zugegangen. Weil sie trotz aller Aufforderungen nicht stehenblieb, habe eine Beamtin zwei Warnschüsse in die Luft abgegeben. Das Mädchen sei dadurch kurz irritiert gewesen und habe unverletzt überwältigt werden können.

Spacer