Ausgabe 174 • 4. Jahrgang • KW 23 • 04.06.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Landrätin Tanja Schweiger besuchte Fachschule für Heilerziehungspflege

Bild

Pilgern nach Bettbrunn in Krisenzeiten

Bild

Neue Inspirationen für den Urlaub zuhause

Spacer

Bild

Bild



GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

Noch ein paar praktische und konkrete Hinweise: Vergelt’s Gott, dass Sie sich so vorbildlich in der Kirche verhalten. Die ersten Erfahrungen haben zudem gezeigt, dass wir – um es Ihnen leichter zu machen – am Sonntag bei der - hl. Messe um 07.30 Uhr auf die Anmeldung verzichten können. Wenn Sie also am Sonntag um 07.30 Uhr die - hl. Messe besuchen möchten, müssen Sie sich nicht mehr anmelden – einfach kommen. Bitte beachten Sie auch den nötigen Abstand beim Verlassen der Kirche. Hier gibt es folgende Erleichterung: Um beide Ausgänge zur Verfügung zu stellen, verlassen bitte die Teilnehmer auf der „Frauenseite“ die Kirche beim nördlichen Ausgang, die Teilnehmer auf der „Männerseite“ nehmen den Haupteingang.

Berno Läßer, Pfr.

Noch einige Informationen:

Fronleichnam

In Kürze dürfen wir das Fronleichnamsfest feiern. Aufgrund der Corona- Maßnahmen dürfen wir heuer leider keine Prozession abhalten. Nach dem 09.00 Uhr Gottesdienst wird jedoch vom Kirchplatz aus der eucharistische Segen der Stadt und den Menschen gespendet.

Wallfahrt zum Eichlberg

Ebenso ausfallen muss heuer leider auch die gemeinsame Wallfahrt nach Eichlberg. Die hl. Messen in der Wallfahrtskirche Eichlberg werden stattfinden – informieren Sie sich am besten im Pfarrbüro Eichlberg, wann diese sind. Natürlich können Sie auch gerne alleine oder zu zweit einen Spaziergang dorthin unternehmen.

Hl. Messe in der Friedhofskirche

Nach dem Fronleichnamsfest werden wir auch wieder, sofern nichts Dazwischen kommt, am Mittwoch-Abend die hl. Messe in der Friedhofskirche zu feiern.


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 05.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

15.30 Uhr (Pfk) Schülergottesdienst 4 Ausgabe 13 vom 01. bis 14. Juni 2020

18.00 Uhr bis 18.30 Uhr Aussetzung und Beichtgelegenheit

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz vor ausgesetztem Allerheiligsten

19.00 Uhr (Pfk) Herz-Jesu-Messe mit Herz-Jesu-Gebet und Segen - hl. Messe: Josef Niebler für + Eltern, + Brüder und + Verwandte

Samstag 06.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst Stiftsmesse für + Barbara Graf

18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz

19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst (Anmeldung erforderlich) - hl. Messe: Familie Sebastian Scheid für + Vater Sebastian Scheid - hl. Messe: Eva Harteis für + Vater Josef Stephan und + Verwandte - hl. Messe: Familie Tutschku für beiderseits + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Beate Kunst für + Schwager Peter Müller - hl. Messe: Maria Mandl für + Schwester Rita, + Eltern und + Schwiegereltern - hl. Messe: Maria Helneder für + Tante Rosa Alber

Sonntag 07.06.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst Stiftsmesse für + Franziska Karl

09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst (Anmeldung erforderlich) - hl. Messe: Familie Franz Mirbeth für + Ehepaar Franz und Berta Schön - hl. Messe: Johanna Mirbeth für + Schwager und + Schwägerin - hl. Messe: Fanny Meier für + Schwester Maria - hl. Messe: Familie Pritschet für + Angehörige - hl. Messe: Maria Proneth für + Eltern Walburga und Josef Lochner

10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst (Anmeldung erforderlich) - hl. Messe: Barbara Dietz für + Freundinnen Anneliese und Helga - hl. Messe: Anna Wittmann für + Eltern und + Angehörige - Schauermesse für die Ortschaft Arnest

14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Montag 08.06.

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz

19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe

Dienstag 09.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

09.30 Uhr - hl. Messe (nicht öffentlich) - 5 Ausgabe 13 vom 01. bis 14. Juni 2020

18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Mittwoch 10.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz

19.00 Uhr (Pfk) Festtagsvorabendgottesdienst (Anmeldung erforderlich)

Donnerstag 11.06. – FRONLEICHNAM

07.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst

09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst (Anmeldung erforderlich)

ca. 10.00 Uhr (Pfk) Eucharistischer Segen für die Stadt Hemau

ca. 10.00 Uhr (Pfk) Turmbläser

10.30 Uhr (Pfk) Festtags-Familiengottesdienst (Anmeldung erforderlich)

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz

19.00 Uhr (Pfk) Dank-Vesper zum Fronleichnamsfest

Freitag 12.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

15.30 Uhr (Pfk) Schülergottesdienst

19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 13.06.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille

17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Maria Proneth zu Ehren der Gottesmutter

18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit

18.00 Uhr (Pfk) Fatimaandacht und Rosenkranz

19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst (Anmeldung erforderlich) - hl. Messe: Fatimamesse nach Meinung - hl. Messe zu Ehren des - hl. Antonius - hl. Messe. Sebastian Scheid für + Großeltern und + Onkeln Johann und Josef Scheid - hl. Messe: Engelbert und Anna Stadlbauer für + Sohn Werner - hl. Messe: Familie Michael Ferstl für + Ehefrau und Mutter Therese und + Sohn und Bruder Peter - hl. Messe: Andreas Helneder für + Eltern Emilie und Andreas

Sonntag 14.06.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst

09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst (Anmeldung erforderlich) 6 Ausgabe 13 vom 01. bis 14. Juni 2020 - hl. Messe: Theresia Kemmer mit Kindern für + Ehemann und Vater - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Eltern - hl. Messe: Familie Wendelin Eichenseer für + Eltern und + Geschwister - hl. Messe: Irmgard Koller für + Angehörige

10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst (Anmeldung erforderlich) - hl. Messe: Familie Dechand, Klingen für + Rudi Keller - hl. Messe: Konrad Achhammer für + Eltern, + Schwestern Rita und Maria und + Schwiegermutter

14.00 (Pfk) Rosenkranz

NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0 175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. haben. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Bitte haben Sie Verständnis, dass bis auf weiteres alle Termine und Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Ihnen Bescheid geben.


Spacer

Bild

Jobcenter

Bei wichtigen Anliegen sind ab sofort persönliche Gesprächstermine nach vorheriger Terminvereinbarung wieder möglich

Meine Leistungen laufen aus, was ist zu tun?

Bisher war es notwendig einen Weiterbewilligungsantrag zu stellen. Der Gesetzgeber hat mit dem Sozialschutzpaket die Bedingungen auch hierfür vereinfacht:
Endet Ihr Bewilligungszeitraum zwischen 31. März 2020 und (einschließlich) 30. August 2020, brauchen Sie derzeit keinen Weiterbewilligungsantrag stellen. Ihre Leistungen werden einmalig automatisch auf Basis der Verhältnisse des bisherigen Bewilligungsabschnittes weiter bewilligt - vorausgesetzt, Ihre persönliche und finanzielle Situation ist gleichgeblieben. Sollten Änderungen eintreten, teilen Sie uns diese umgehend mit.

Wo kann ich mich zum Thema Arbeitslosengeld II (Hartz IV) selbst informieren?

Die Bundesagentur für Arbeit hat auf ihrer Website www.arbeitsagentur.de/ corona-grundsicherung ausführliche Informationen zum Arbeitslosengeld II veröffentlicht, u. a. einen digitalen Lotsen, um einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II selbst zu prüfen oder die Antragsvordrucke, die direkt online ausgefüllt und ans Jobcenter gesendet werden können.

Spacer

Bild

Experten-Chat
„Studienbewerbung“ auf abi.de

Endlich! Wer das Abi in der Tasche hat, kann es oft kaum erwarten, an der Hochschule durchzustarten. Zuvor muss allerdings die Hürde der Studienbewerbung genommen werden. Was angehende Studierende hierbei beachten müssen, klärt der nächste abi>> Chat am 10. Juni. Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten die teilnehmenden Expertinnen und Experten alle Fragen rund ums Thema „Studienbewerbung“.

Stiftung für Hochschulzulassung vergeben.

Wie genau die einzelnen Verfahren funktionieren und worauf es dabei jeweils ankommt, erfahren die Teilnehmer beim nächsten abi>> Chat am 10. Juni. Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten die Expertinnen und Experten Fragen wie: Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz? Welche Unterlagen benötige ich? Welche Fristen gelten aktuell aufgrund der Corona-Krise? Und welche Änderungen gibt es bei der Zulassung für Medizin? Mit von der Partie sind, neben Vertretern von hochschulstart.de und der Hochschulrektorenkonferenz auch die Redakteurinnen und Redakteure von abi>>.

Chatprotokoll zum Nachlesen

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Spacer

Spacer

Bild

Wertstoffhof Hemau

Information der Stadt Hemau zu den aktuellen Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie auf dem Wertstoffhofgelände in Hemau, Kelheimer Straße

- bitte Mund und Nase bedecken

- bitte Mindestabstand 1,50 m wahren

- bitte Wertstoffe schon zuhause zu sortieren, damit der Aufenthalt auf dem Wertstoffhofgelände so kurz wie möglich ist

Die Weisungen des Personals und des Ordnungsdienstes sind zu beachten.

Spacer

Bild

Dreifaltigkeitsmarkt und Wallfahrt zum Eichlberg entfallen

Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen Veranstaltungsverbotes muss der jährlich am Sonntag nach Pfingsten (07.06.2020) stattfindende Dreifaltigkeits-Jahrmarkt in Eichlberg und die Wallfahrt zum Eichlberg dieses Jahr entfallen.

Spacer


Wochenplan der Evangelischen Kirchengemeinde

Hemau-Nittendorf vom 29.05. bis 07.06.2020

Der Wochenspruch für den Sonntag Exaudi steht in Joh. 12,32: "Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen."

Die Besucheranzahl ist aufgrund der Abstandsregelungen in den Kirchenräumen eingeschränkt: Friedenskirche Hemau: 31, Erlöserkirche Beratzhausen: 24, Arche Nittendorf: 28.

Weiterhin finden aufgrund der Corona-Krise in der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf keine Gruppen und Kreise statt.

Ausdrücklich ausgenommen sind Trauerfeiern im kleinen Kreis auf den Friedhöfen.

Pfarrer Lehnert (09491/466) und Pfarrerin Thürmel (09404/3220) sind grundsätzlich für seelsorgerliche Anliegen erreichbar.

Spacer

Bild

Kopfbild


Staatsstraße von Regenstauf Richtung Nittenau. Auf Höhe Ramspau kam die junge Frau wohl aus Unachtsamkeit in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Auto im angrenzenden Feld mehrmals. Der Freund der Frau war hinter ihr gefahren und beobachtete den Unfall. Er holte die 19-Jährige aus dem Wagen und brachte sie in ein Krankenhaus. Glücklicherweise zog sich die junge Frau nur leichte Verletzungen zu. An ihrem Skoda entstand Totalschaden.

Reaktion verhindert Unfall

Ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Sonntag gegen 13.50 Uhr zwischen Parsberg und Lupburg trotz Gegenverkehrs einen weißen Renault überholt. Der entgegenkommende 55-jährige BMW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß durch Ausweichen aufs Bankett und eine Vollbremsung verhindern. Zeugen melden sich bei der PI Parsberg unter der Telefonnummer (09492) 94110.

Betrunkener wollte flüchten

Am Pfingstmontag um 7.15 Uhr sollte ein 49-jähriger Pkw-Fahrer in Deining in der Oberen Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als er die Polizei sah, flüchtete der Mann zunächst. Er konnte bei einer Tankstelle in Deining angetroffen werden. Dort flüchtete er durch die Hintertür. Bei der weiter entfernten Kirche konnte der Flüchtige gestellt werden. Ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein sichergestellt und der Mann zur Blutentnahme gebracht.

Helfer war auch betrunken

Ein 15-Jähriger befuhr am Montag gegen 1.50 Uhr mit seinem Mofa einen Feldweg am Dürrloh-Speicher. Aufgrund von Alkohol- und Drogenkonsums stürzte er. Ein 17-Jähriger sah dies und bot ihm an, ihn mit dem Mofa nach Hause zu fahren. Jedoch war auch er betrunken und hatte Betäubungsmittel konsumiert. Nach der Blutentnahme wurden beide ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Transporter war überladen

Am Dienstag gegen 16.45 Uhr wurde auf der Autobahn A3 bei Laaber in Fahrtrichtung Regensburg ein Pannenfahrzeug mit einem defekten Reifen gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten einen Kleintransporter mit einem Reifenplatzer fest. Bei genauerer Betrachtung des mit Umzugskartons beladenen Fahrzeuges bemerkten die Beamten Anzeichen für eine deutliche Überladung. Nachdem der 52-jährige Fahrer mit Hilfe eines Pannendienstes einen Ersatzreifen montiert hatte, musste der 3,5 Tonner auf die Waage. Hierbei wurde laut Mitteilung der Polizei festgestellt, dass der Wagen 5840 Kilo wog und somit um 66,8 Prozent überladen war. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden. Zudem musste der 52-Jährige, der in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro hinterlegen. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen des Überladungsverstoßes.

Auffahrunfall verlief glimpflich

Glück im Unglück hatte am frühen Mittwochmorgen der Fahrer eines Kleintransporters. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 37-jährige auf der A3, Richtung Passau, nahezu ungebremst links in das Heck eines Sattelzugaufliegers. Das Führerhaus des Kleintransporters wurde komplett eingedrückt. Die vordere rechte Fahrzeugseite war nicht mehr zu erkennen und wurde durch den Anstoß bis zur Mitte hin aufgetrennt. Der Fahrer wurde blutüberströmt an der Unfallstelle vor seinem Transporter angetroffen. Er konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien und erlitt leichte Verletzungen. Vor Ort erstversorgt wurde er im Anschluss in das Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Knapp 50 km/h zu schnell

Vier Autofahrer erhalten nach einer Geschwindigkeitskontrolle im Bereich Deining Bahnhof ein Fahrverbot. Beamte führten am Dienstag zwischen 10.15 und 14.15 Uhr eine Messung in der Tempo-70-Zone außerorts auf der Staatsstraße durch. Von den 226 gemessenen Fahrzeugen beanstandete die Polizei nach eigenen Angaben 19. Der schnellste Temposünder war mit 118 Kilometern pro Stunde unterwegs. Ihn erwarten mindestens 160 Euro Geldstrafe, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Spacer


Bild